CHRONIK zum Schießstand in Mathon-Valzur

 

1969Gründung der Schützengilde „"Oberpaznaun"“ mit Baubeginn der Schießstätte.
1974Umgründung des Vereines in Schützengilde "„Paznaun"“ da beabsichtigt war alle Gemeinden des Paznauntales miteinzubeziehen wegen leichterer Finanzierbarkeit. Dieses Vorhaben konnte nicht realisiert werden, da nur die Gemeinden Galtür, Ischgl und See zusammengeführt werden konnten und Kappl bereits eigene Schießstandpläne hatte. Nach einigen Jahren wollte auch See ausscheiden und einen eigenen LG-Schießstand errichten.
1976Fertigstellung des Schießstandes unter Oberschützenmeister Edmund Walser.
13.6.1976 = Einweihung, großes Eröffnungsschießen, welches vom 5. Juni bis 20. Juni andauerte. 158 Schützen aus dem In-und Ausland nahmen daran teil.
1994Anlässlich dem 25-Jahr-Jubiläum im Juni 1994 wird das neue Vereinsabzeichen vorgestellt –- verbunden mit einem Jubiläumsschießen. Die Vorderseite ziert die Pfarrkirche von Mathon –- umrahmt mit den Gemeindewappen von Ischgl und Galtür.
2012/2013Umbau und Umrüstung auf elektronische Meyton-Anlagen vom Herbst 2012 bis zum Frühjahr 2013.
2016Umgründung des Vereines in "Schützengilde Ischgl-Galtür".
Wie schon im Vereinsabzeichen dargestellt, sind nun auch im Vereinsnamen die beteiligten und unterstützenden Gemeinden namensgebend eingebunden.
201950 Jahre Schützengilde Ischgl-Galtür
Jubiläums-Jahreshauptversammlung - Neuwahlen Schützenrat - Ehrungen im Jubiläumsjahr
5-tägiges Jubiläumsschießen
Technik:6 Elektronische Meyton-Anlagen ab Mai 2013 am KK-Stand im EG und 6 LG-Stände im UG ab September 2013
Räume:EG: Neu gestalteter Zuschauerraum, total erneuerte Schützenstände, Büro-Auswertungsraum, kleine Küche mit Theke, 2 WC-Anlagen
UG: kleiner Aufenthaltsraum, 6 LG-Stände
Zweck:Pflege des Schießsportes und der Abhaltung geselliger Schützenveranstaltungen unter besonderer Betonung der Kameradschaft.

 

Einziger KK-Stand im Paznaun!

 

Stand per 27.10.2019